Die Abnehmspritze richtig eingesetzt

Micha
Micha
11. Jun 2024
Teilen:

Wenn Du mehr über Semaglutid und Tirzepatid erfahren möchtest, bist Du hier richtig

Bild

Adipositas ist eine chronische Erkrankung, die durch übermäßige Ansammlung von Körperfett gekennzeichnet ist und das Risiko für zahlreiche Begleiterkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten erhöht. Eine effektive Behandlung erfordert eine Kombination aus Lebensstiländerungen, medikamentöser Therapie und psychologischer Unterstützung. Semaglutid und Tirzepatid sind zwei moderne Medikamente, die vielversprechende Ergebnisse in der Adipositastherapie zeigen.

Was sind Semaglutid und Tirzepatid?

  • Semaglutid:
    Ein GLP-1-Rezeptor-Agonist, der das Sättigungsgefühl erhöht, die Nahrungsaufnahme reduziert und den Blutzuckerspiegel stabilisiert. Ursprünglich zur Behandlung von Typ-2-Diabetes entwickelt, hat sich Semaglutid auch als wirksam bei der Behandlung von Adipositas erwiesen.
  • Tirzepatid:
    Ein dualer GIP/GLP-1-Rezeptor-Agonist, der sowohl die Insulinsekretion stimuliert als auch die Glukagonfreisetzung hemmt. Tirzepatid wirkt auf zwei hormonelle Wege und hat in klinischen Studien eine starke Wirkung auf die Gewichtsreduktion und die Blutzuckerkontrolle gezeigt.

Wie wende ich es an und wie dosiere ich es?

  1. Einnahme und Dosierung:
    • Beide Medikamente werden in der Regel einmal wöchentlich als subkutane Injektion verabreicht.
    • Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis, die schrittweise erhöht wird, um Nebenwirkungen zu minimieren und die Verträglichkeit zu verbessern.
    • Folgen Sie strikt den Anweisungen Ihres Arztes bezüglich der Dosierung und der Injektionsstellen.
  2. Beobachtung und Monitoring:
    • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind wichtig, um den Fortschritt zu überwachen und mögliche Nebenwirkungen frühzeitig zu erkennen.
    • Überwachen Sie regelmäßig Ihren Blutzuckerspiegel, insbesondere wenn Sie Diabetiker sind.
  3. Nebenwirkungen:
    • Häufige Nebenwirkungen sind Übelkeit, Durchfall und Verstopfung, die oft nach den ersten Wochen der Behandlung abklingen.
    • Informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn Sie schwerwiegende Nebenwirkungen bemerken, wie starke Bauchschmerzen, Sehprobleme oder Anzeichen einer Pankreatitis.

Nur Spritzen alleine bringt auf Dauer nichts!

  1. Ernährungsumstellung:
    • Arbeiten Sie mit einer Ernährungsfachkraft (VDD / VDOE) zusammen, um einen neutralen Blick auf Ihre Ernährungsgewohnheiten zu bekommen und auch um Wege zu finden, die Ernährung umzustellen. Auch vor dem Hintergrund Ihrer persönlichen Lebenssituation.
      Gute Krankenkassen bezuschussen die Durchführung einer Ernährungstherapie bei einer Ernährungsfachkraft.
    • Konzentrieren Sie sich auf eine ausgewogene, kalorienreduzierte Ernährung mit hohem Anteil an Ballaststoffen, Proteinen und gesunden Fetten.
  2. Bewegung und körperliche Aktivität:
    •  Integrieren Sie regelmäßige körperliche Aktivität in Ihren Alltag. Ziel sind mindestens 150 Minuten moderates Training pro Woche.
    • Wählen Sie Aktivitäten, die Ihnen Spaß machen und zu Ihrem Lebensstil passen, wie Gehen, Schwimmen oder Radfahren.
    • Vergessen Sie bei all dem nicht Ihre Muskulatur. Am Ende verlieren Sie mehr Muskulatur als Körperfett.
      Hier empfehlen wir klar die Durchführung einer professionellen BIA Messung
  3. Verhaltenstherapie:
    • Psychologische Unterstützung kann Ihnen helfen, Verhaltensänderungen nachhaltig umzusetzen.
    • Verhaltenstherapien können Techniken zur Bewältigung von Essanfällen, Stressmanagement und Verbesserung des Selbstwertgefühls beinhalten.
  4. Entspannungstechniken
    • Entspannungstechniken können helfen Stress zu reduzieren und etwas Ruhe zu finden. Es gibt zahlreiche von der Krankenkasse bezuschusste Angebot, wie Progressive Muskelentspannung, Yoga und vieles mehr.
  5. Soziale Unterstützung:
    • Ein starkes Netzwerk aus Familie, Freunden und Selbsthilfegruppen kann motivierend wirken und den Therapieerfolg unterstützen.
    • Suchen Sie Unterstützung bei anderen, die ähnliche Herausforderungen bewältigen.

Fazit?

Semaglutid und Tirzepatid bieten vielversprechende Optionen in der Therapie von Adipositas. Sie sollten jedoch immer in Kombination mit umfassenden Lebensstiländerungen und psychologischer Unterstützung angewendet werden. Ein multidisziplinärer Ansatz, der medizinische, ernährungsphysiologische, physische und psychologische Aspekte berücksichtigt, ist entscheidend für einen nachhaltigen Therapieerfolg. Sprechen Sie regelmäßig mit Ihrem Arzt, um die beste Vorgehensweise für Ihre individuelle Situation zu ermitteln.

Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zur medikamentösen Therapie

Was ist Semaglutid?

Was ist Tirzepatid?

Was ist Semaglutid?

Micha
Micha
11. Jun 2024
Teilen:
Bild

Semaglutid ist ein Medikament, das zur Behandlung von Typ-2-Diabetes und Adipositas eingesetzt wird. Es gehört zur Klasse der GLP-1-Rezeptor-Agonisten und hat sich als äußerst wirksam in der Kontrolle des Blutzuckerspiegels und der Förderung von Gewichtsverlust erwiesen.

Wie wirkt es?

Semaglutid imitiert die Wirkung des körpereigenen Hormons Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1), das in den Darmzellen produziert wird und mehrere wichtige Funktionen erfüllt:

1. Erhöhung der Insulinsekretion:

  • GLP-1 stimuliert die Bauchspeicheldrüse zur Freisetzung von Insulin, wenn der Blutzuckerspiegel erhöht ist. Dies hilft, den Blutzucker nach einer Mahlzeit zu senken.

2. Hemmung der Glukagonfreisetzung:

  • Glukagon ist ein Hormon, das den Blutzuckerspiegel erhöht. Semaglutid reduziert die Freisetzung von Glukagon, was zu einer weiteren Senkung des Blutzuckers beiträgt.

3. Verzögerung der Magenentleerung:

  • Semaglutid verlangsamt die Entleerung des Magens, was zu einem längeren Sättigungsgefühl führt und die Nahrungsaufnahme reduziert.

4. Reduktion des Appetits:

  • Es beeinflusst das zentrale Nervensystem, um das Sättigungsgefühl zu erhöhen und den Appetit zu reduzieren, was zur Gewichtsabnahme beiträgt.

Wie wende ich es an und wie dosiere ich es?

Semaglutid ist als Injektionslösung erhältlich und wird in der Regel einmal wöchentlich subkutan (unter die Haut) injiziert. Es wird üblicherweise in Form eines Fertigpens zur Selbstinjektion bereitgestellt. Die Dosierung beginnt oft niedrig und wird schrittweise erhöht, um die Verträglichkeit zu verbessern und Nebenwirkungen zu minimieren.

Die genaue Dosierung und der Behandlungsplan sollten zwingend individuell von einem Arzt festgelegt werden.

Was sind die Vorteile von Semaglutid?

1. Effektive Blutzuckerkontrolle:

  • Studien haben gezeigt, dass Semaglutid den Blutzuckerspiegel bei Patienten mit Typ-2-Diabetes signifikant senkt.

2. Gewichtsabnahme

3. Verbesserte kardiovaskuläre Gesundheit:

Die möglichen Nebenwirkungen

Wie bei jedem Medikament können auch bei Semaglutid Nebenwirkungen auftreten:

  • Gastrointestinale Beschwerden:
    Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung sind häufige Nebenwirkungen, insbesondere zu Beginn der Behandlung.
  • Hypoglykämie:
    Ein niedriges Blutzuckerniveau kann bei gleichzeitiger Anwendung mit anderen antidiabetischen Medikamenten auftreten.
  • Reaktionen an der Injektionsstelle:
    Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Injektionsstelle können vorkommen.

Was sollte ich zwingend beachten?

Natürlich gibt es einige Punkte, die man zwingend bechten sollte.

  • Regelmäßige Überwachung:
    Sie sollten regelmäßig ihre Blutzuckerwerte kontrollieren und ärztliche Untersuchungen wahrnehmen, um die Behandlung optimal anzupassen.
  • Ernährungs- und Lebensstiländerungen:
    Die Behandlung mit Semaglutid sollte durch eine gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität ergänzt werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen
  • Individuelle Anpassung:
    Die Behandlung mit Tirzepatid sollte stets individuell auf die Bedürfnisse und die gesundheitliche Situation des Patienten abgestimmt werden.

Weitere Informationen

Die medikamentöse Therapie

Die Abnehmspritze richtig eingesetzt

Was ist Tirzepatid?

Was ist Tirzepatid?

Micha
Micha
11. Jun 2024
Teilen:
Bild

Tirzepatid ist ein innovatives Medikament, das zur Behandlung von Typ-2-Diabetes und Adipositas entwickelt wurde. Es gehört zur Klasse der dualen GIP/GLP-1-Rezeptor-Agonisten, was es einzigartig und besonders wirksam macht.

Wie wirkt es?

Tirzepatid wirkt auf zwei wichtige hormonelle Wege:

1. Glukoseabhängiges insulinotropes Polypeptid (GIP):

  • GIP ist ein Hormon, das die Insulinsekretion in Abhängigkeit von der Glukoseaufnahme stimuliert.
  • Tirzepatid aktiviert GIP-Rezeptoren, was zu einer verbesserten Insulinantwort und einer Reduktion des Blutzuckerspiegels führt.

2. Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1):

  • GLP-1 ist ein Hormon, das die Insulinsekretion fördert, die Glukagonfreisetzung hemmt und das Sättigungsgefühl steigert.
  • Durch die Aktivierung von GLP-1-Rezeptoren trägt Tirzepatid zusätzlich zur Blutzuckerkontrolle und Gewichtsabnahme bei.

Wie wende ich es an und wie dosiere ich es?

Tirzepatid wird als subkutane Injektion verabreicht. Die genaue Dosierung und der Behandlungsplan sollten zwingend individuell von einem Arzt festgelegt werden, abhängig Euren Bedürfnissen und Euren Reaktionen auf das Medikament.

Was sind die Vorteile von Tirzepatid?

1. Effektive Blutzuckerkontrolle:

  • Tirzepatid hat sich in klinischen Studien als sehr wirksam bei der Senkung des Blutzuckerspiegels erwiesen, oft stärker als andere vergleichbare Medikamente.

2. Gewichtsabnahme

  • Neben der Blutzuckerkontrolle fördert Tirzepatid signifikant die Gewichtsreduktion, was besonders vorteilhaft für Patienten mit Adipositas ist.
    In der Surpass 4 Studie lag der durchschnittliche Gewichtsverlust nach 52 Wochen und der höchsten Dosierung bei 13% bzw. -11,7 kg

3. Verbesserte kardiovaskuläre Gesundheit:

Die möglichen Nebenwirkungen

Wie bei jedem Medikament können auch bei Tirzepatid Nebenwirkungen auftreten:

  • Gastrointestinale Beschwerden:
    Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung sind häufige Nebenwirkungen, insbesondere zu Beginn der Behandlung.
  • Hypoglykämie:
    Ein niedriges Blutzuckerniveau kann bei gleichzeitiger Anwendung mit anderen antidiabetischen Medikamenten auftreten.
  • Reaktionen an der Injektionsstelle:
    Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Injektionsstelle können vorkommen.

Was sollte ich zwingend beachten?

Natürlich gibt es einige Punkte, die man zwingend bechten sollte.

  • Regelmäßige Überwachung:
    Sie sollten regelmäßig ihre Blutzuckerwerte kontrollieren und ärztliche Untersuchungen wahrnehmen, um die Behandlung optimal anzupassen.
  • Ernährungs- und Lebensstiländerungen:
    Die Behandlung mit Tirzepatid sollte durch eine gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität ergänzt werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen
  • Individuelle Anpassung:
    Die Behandlung mit Tirzepatid sollte stets individuell auf die Bedürfnisse und die gesundheitliche Situation des Patienten abgestimmt werden.

Weitere Informationen

Die medikamentöse Therapie

Die Abnehmspritze richtig eingesetzt

Was ist Semaglutid?

Die Adipositas All-Stars Borken

Micha
Micha
13. Apr 2024
Teilen:
Bild

Kennt Ihr die 1. Übergewichtigen Fussball Liga in NRW?

Nein? Wir auch nicht. Seit 2023 sind Mannschaften mit übergewichtigen Menschen aus Nordrhein-Westfalen aktiv um gemeinsam bzw. im Wettbewerb Fussball zu spielen.

Ich habe früher immer gerne gekickt!

Ist eine der Aussage, die wir regelmäßig von Betroffenen berichtet bekommen.

Dann lasst uns doch gemeinsam gegen den Ball treten.

Nach der Gründung der Adipositas All-Stars Bielefeld hat sich Dirk bei uns gemeldet und gründet nun die Adipositas All-Stars Borken.

Wenn Ihr also aus dem Raum Borken kommt und Lust habt mit uns gemeinsam Fussball zu spielen, dann meldet Euch gerne.

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Teilnahme?

  • Ein BMI von 31 kg/m²
  • Falls der BMI während der Saison unter 28 kg/m² fällt erlischt die Spielberechtigung
  • Spieler, die bereits in anderen Amateurmannschaften aktiv sind, sowie ehemalige Profi-Spieler sind nicht spielberechtigt. Somit mussten wir die Anfrage von Ailton leider ablehnen ;-)
  • Alle Regeln findet Ihr in unseren Downloads

Wenn Ihr Interesse habt oder weitere Infos möchtet, könnt Ihr Euch gerne per Mail an Dirk Heyng telefonisch unter 0176-66552728 oder per Mail dirk_heyng@yahoo.de oder an Dennis Vogel unter der Nummer 0151 / 404 020 09 oder per Mail unter dennis.vogel@adipositas-selbsthilfe.de wenden.

Häufige Fragen

Die Info folgt demnächst

Nach dem ersten schnuppern, wird ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 10,00 € / Monat fällig, der per Lastschrift zum 01.01. und 01.07. eines Jahres eingezogen wird.
Dieser Beitrag ist inklusive normalen Mitgliedschaft bei der AdipositasHilfe Deutschland e.V.

Ja, Trikots, Hosen und Stutzen werden im Spielbetrieb durch uns gestellt.

Ausser Motivation und Spaß brauchst Du

  • Fußballschuhe
  • Schienbeinschoner

Ozempic, Wegovy, Mounjaro …

Micha
Micha
18. Feb 2024
Teilen:
Bild

Kann ich mir einfach Ozempic, Wegovy oder Mounjaro verschreiben lassen?

Im Prinzip ja. Dummerweise ist es den Krankenkassen verboten, diese Medikamente mit der alleinigen Diagnose Adipositas zu bezahlen.
Also bleibt nur das Privatrezept. Das bedeutet, dass man die Kosten selbst tragen muss.

Dummerweise sind Wegovy und Mounjaro aktuell schwer verfügbar und viele lassen sich weiterhin Ozmpic verschreiben. Wenn man Glück hat, erhält man in der Apotheke sogar noch Ozempic in der 1,0 mg Dosierung.

Ozempic ist für Menschen mit Diabetes

Ozempic ist das Medikament, dass Menschen mit Diabetes zur Regulierung Ihres Insulinhaushalts benötigen. Sie sind häufig darauf eingestellt und können damit gut leben.
Wenn wir nun, weil die anderen Medikamente nicht verfügbar sind oder zu teuer erscheinen, Ozempic nutzen, passiert das was aktuell der Fall ist.

Liste BfArM mit Lieferengpass Ozempic vom 18.02.24

Das ist ein Auszug aus der Lieferengpassliste des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte vom 18.02.24.
Das Medikament ist wenig bis gar nicht verfügbar und Menschen mit Diabetes haben ein Problem mit durchaus möglichen weitreichenden Konsequenzen ihrer Gesundheit. Die Lieferengpässe haben sicherlich auch weitere Ursachen.

Daher unsere Bitte.
Wenn Ihr NICHT an Diabetes erkrankt seid, nutzt nicht Ozempic.
Uns ist durchaus bewusst, wie hoch der Leidensdruck von Menschen mit Adpositas ist. Schließlich sind wir alle selbst von dieser Erkrankung betroffen. Nur ist es eben so, dass Menschen mit Diabetes auf Grund des gestörten Insulinhaushalts darauf angewiesen sind.

Was kann ich stattdessen denn machen?

Das gleiche was man auch mit der Einnahme der Medikamente machen sollte.
Startet mit einer Ernährungsberatung bei einer Ernährungsfachkraft des VDD oder VDOE.
Steigert Eure Alltagsbewegung und versucht Eure Muskulatur zu stärken. Gewichtsverlust ist nicht gleich Gewichtsverlust. Wenn man nicht aufpasst, verliert man auch Muskelmasse, was die Gewichtsabnahme negativ beeinflusst. Lasst Euch nicht von Sprüchen wie "Muskeln sind schwerer als Fett" leiten.

Die Studien der Hersteller der Medikamente beinhalten ALLE die Kombination des Medikaments mit Ernährungsumstellung, Bewegung und Verhaltenstherapie. Nur so konnten dauerhaft die gewünschten Ergebnisse erzielt werden. Am Ende geht es nicht um "Ich will schlank sein" sondern um Gesundheit und vor allem Lebenszeit.

Achtet darauf wo Ihr Eure Informationen herbekommt. Gerade in Social Media ist gefährliches Halbwissen unterwegs. Nicht immer ist das, was einem geraten wird, auch gut für sich selbst. Wir lesen immer wieder falsche Informationen, die auch gefährlich sein können.

Eine Selbsthilfegruppe besuchen

... kann immer hilfreich sein. Hier erhaltet Ihr auch gesicherte Informationen und Erfahrungsberichte.
Viele Gruppen organisieren auch Themenvorträge rund um Ernährung, Bewegung und vielem mehr.
Eine Übersicht findet Ihr auf unserer Webseite.

Rückblick: Gesundheitstag in Kamenz

Micha
Micha
29. Okt 2023
Teilen:
Bild

Am 14. Oktober 2023 fand in Kamenz (Westlausitz) - nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase - der erste Gesundheitstag unter dem Motto "Leichter Leben mit Adipositas" statt.

Das Ziel war es, den Betroffenen und Interessierten aus der Region ein besseres Bewusstsein über das Krankheitsbild Adipositas und den Folgen, die aus dieser Erkrankung entstehen können, zu ermöglichen.

Unterstützt wurden wir durch zahlreiche Experten und Referenten, die sich täglich mit der Behandlung von Menschen mit Adipositas befassen.

Im Rahmenprogramm informierten verschiedene Aussteller über Unterstützungsmöglichkeiten und Anlaufstellen.

Besonders gefreut hat uns die Teilnahme des Vereins "Willkommen in Kamenz e.V.", der für das leibliche Wohl während der Veranstaltung gesorgt hatte.

Auch die AOK Plus war mit einem beeindruckenden Zuckerteppich mit vor Ort, der aus der Höhenperspektive wunderbar wirkte. Ein Bild hiervon findet Ihr in der unten angehängten Galerie.

Natürlich hätten wir von der AdipositasHilfe Deutschland e.V. dies gar nicht alleine aus der Ferne organisieren können.

Sandra Schlenkrich und ihre Mitstreiter:innen von der Selbsthilfegruppe Adipositas Kügelchen haben den Tag gemeinsam mit Christan Wirtz von der AdipositasHilfe Deutschland e.V., beeindruckend vorbereitet und maßgeblich gestaltet.

In der Region Kamenz wurden im Vorfeld 200 Plakate und 6.000 Veranstaltungsflyer in Apotheken, Arztpraxen und öffentlichen Stellen durch die Selbsthilfegruppe verteilt.

Am Ende bleibt uns nur ein "dickes" DANKE an die Selbsthilfegruppe Adipositas Kügelchen für Ihr Engagement und die tolle Arbeit. Es hat Spaß gemacht, mit Euch den Tag zu organisieren und durchzuführen.


Rückblick XXL Camp 2023

Micha
Micha
03. Sep 2023
Teilen:
Bild

Vom 21. - 26.08.23 fand unser diesjähriges XXL Aktiv Camp statt.
In diesem Jahr trafen wir uns auf dem Gruppenzeltplatz Schwedeneck bei Gettorf zu einer gemeinsamen Woche des Austauschs und der Bewegung.

Während das OrgaTeam am Samstag noch mit starken Regenschauern zu kämpfen hatte, hat sich das Wetter ab Sonntag bemüht uns eine schöne Woche zu zur Verfügung zu stellen.

Neben dem Austausch und der Bewegung hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit auf eigene Faust die Region zu erkunden.

Bei den Rezepten hat Christian in der Auswahl Wert auf die Vermeidung von Kohlehydraten und hohen Eiweißgehalt gelegt. Hier hat man gesehen, dass man Gerichte auch rein mit natürlichen Zutaten sehr lecker zubereiten kann.

Sportlich waren neben den AquaFit Einheiten in der Ostsee - die im Vergleich zum letzten Jahr nicht wärmer war - auch eine Radtour, Gymnastik- und Gleichgewichtsübungen auf dem Programm.
Wir haben gelernt, dass sich Faszientraining entspannter anhört als es in Wirklichkeit ist, Kochen für eine größere Gruppe auch Arbeit bedeuten kann und gemütliche Abende einen wertvollen Austausch mit sich bringen können.

Auch war schön zu sehen, wie sich Freundschaften gebildet haben und man viele Gemeinsamkeiten gefunden haben.

Eines hatten alle gemein. Der Kampf gegen die Adipositas.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für diese schöne Woche bedanken.
Ein herzlicher Dank geht ganz besonders an Marion und Christian, die den Großteil der Vorbereitungen gestemmt haben und an Meike für die sportliche Begleitung.

Alle Jahre wieder … Seevetal

Micha
Micha
14. Aug 2023
Teilen:
Bild

Seit nunmehr 10 Jahren findet einmal jährlich ein Seminar für Selbtshilfegruppenleitungen im CVJM Gästehaus "Der Sunderhof" in Seevetal statt.

So auch am vergangen Wochenende vom 11.08.-13.08.23

Viele der mehr als 20 Gruppenleitungen aus ganz Deutschland kamen am Freitag staugeplagt am Veranstaltungsort an. Der Samstagvormittag stand unter dem Zeichen des Diabetes.
Jessica Lenth und Maren Lühr vom Diabetikerbund Hamburg e.V. haben mit uns über den Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 gesprochen. Auch ständige Glucosemessung nach einer Magenoperation war ein Thema um Dumpings erkennen bzw. verstehen zu können.


Am Nachmittag und am Sonntag haben wir zahlreiche Themen rund um die Adipositas und die Selbsthilfe besprochen sowie Themen für die Seminare im kommenden Jahr gesammelt.
Leider hatten wir bei diesem Seminar keine Eiswürfelmaschine wie in Ohlstadt dabei, konnten die Abende aber trotz allem gut mit Spaß füllen.

Schön war, dass wir wieder neue Gesichter zu Gast hatten, die unsere Runde bereichert haben und der Austausch unter den Teilnehmern viele neue Aspekte und Blickwinkel gebracht haben.

Tag der Gesundheit in Kamenz

Micha
Micha
11. Jul 2023
Teilen:
Bild

Seid dabei am 14. Oktober 2023 in Kamenz

Die Selbsthilfegruppe Adipositas Kügelchen und die AdipositasHilfe Deutschland e.V. veranstalten gemeinsam den Tag der Gesundheit unter dem Motto „Leichter Leben mit Adipositas“.

Ab 10 Uhr morgens erwarten Euch bis in den Nachmittag hinein zahlreiche Vorträge von Menschen aus der Region, die bei der Therapie der Adipositas unterstützen können.

Zusätzlich wird es eine kleine Informationsausstellung zu unterstützenden Produkten in der Therapie der Adiposotas geben. Hier könnt Ihr Euch direkt mit Spezialisten austauschen und Eure Fragen loswerden.

Wir freuen und besonders über die Unterstützung des Vereins „Willkommen in Kamenz e.V.„, der für das leibliche Wohl sorgen und über seine Arbeit informieren wird.

Als Refernt:innen dürfen wir an diesem Tag begrüßen

  • Prof. Dr. med. Tobias Lohmann
  • Sebastian Vogt, Facharzt im Adipositaszentrum Sachsen
  • Michelle Neumann zum Thema „Vorurteile gegenüber Menschen mit Adipositas“
  • Steffi Zettl
  • Jeannette Zajonz
  • Manja Juckel-Berger
  • Jaqueline Bramborg

Durchs Programm werden Euch Sandra Schlenkrich und Christian Wirtz führen

Ihr findet uns im Stadttheater Kamenz, Pulsnitzer Str. 11, 01917 Kamenz

Der Eintritt ist natürlich kostenfrei.

Sommerfest SHG Hockenheim und AdipositasHilfe

Micha
Micha
21. Mrz 2023
Teilen:
Bild

Gemeinsam feiern wir Jubiläum

Die Adipositas SHG Hockenheim feiert in diesem Jahr ihr 5-jähriges Bestehen.
Welch ein Zufall, dass auch wir unser 10-jähriges Jubiläum feiern können.

Also feiern wir gemeinsam am 29. Juli 2023 im Buffalo´s Country Club in Brühl

Neben dem gemütlichen Zusammensein könnt Ihr beim Hufeisenwerfen und der Tombolo Euer Glück versuchen.

Eingeladen sind alle Teilnehmer von Selbsthilfegruppen, Angehörige, Freunde und Interessierte.

Um besser planen zu können bitten wir um eine Anmeldegebühr von 5€. Diesen Betrag gibt es auf der Veranstaltung als Verzehrgutschein zurück. Kinder bis 11 Jahre sind kostenfrei dabei.
Anmeldung bitte direkt per Mail an christian.wirtz@adipositas-selbsthilfe.de

Anmeldeschluss am 30.06.2023

Bitte überweisen Sie die 5 € pro Person bis zum 03.07.2023 auf das folgende Konto überweisen:
AdipositasHilfe Deutschland e.V.
IBAN DE25 4306 0967 1277 0205 00
GLS Bank eG

oder direkt per Paypal

Als Verwendungszweck geben Sie bitte "Hockenheim" an.


Nur mit dem Zahlungseingang ist die Anmeldung gültig.
Für freuen uns über eure Teilnahme